Veranstaltungskalender

Töpfermarkt an der ehem. Knabenschule

Töpfermarkt Location
Beschreibung:

Jedes Jahr treffen sich zahlreiche Töpfer aus vielen Ländern in Europa in der niederbayerischen Marktgemeinde Frontenhausen. Sie zeigen zwei Tage lang einen Querschnitt des zeitgenössischen keramischen Schaffens. Freuen Sie sich auf eine erlebnisreiche Ausstellung und genießen Sie die Keramikerkunst aus teils verschiedensten Kulturen.

 

 

Beim Töpfermarkt handelt es sich um einen erlaubnispflichtigen Markt. Das vom Landratsamt Dingolfing-Landau genehmigte Hygieneschutzkonzept stellt die "Basis" für diesen in der Corona-Pandemie stattfindenden Markt dar. Das vollständige Hygieneschutzkonzept steht Ihnen hier (mit klick) zum Download bereit!

 

Die aufgestellten Verkaufsstände haben dabei eine Breite von mindestens 3m und eine Tiefe von mindestens 1,2m wodurch ein Abstand zwischen den Töpfern von 3m und zum Kunden von mindestens 1,6m gewährleistet ist.  Auf dem gesamten Marktgelände ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen! Für Marktverkäufer ist es im Verkaufsbereich Ihrer Stände möglich, auf die Maskenpflicht zu verzichten, wenn durch transparente oder sonst geeignete Schutzwände ein zuverlässiger Infektionsschutz gewährleistet ist. 

 

Alle Besucher werden gebeten, die einzuhaltenden Regelungen des Hygieneschutzkonzeptes zu berücksichtigen. Kontrollen werden durch den Veranstalter durchgeführt.

 

 

 

 

 

 

Hier geht's zu weiteren Informationen des Veranstalters und zur Anmeldung für interessierte Keramiker!

Termin: – 
Kategorie:Märkte
Ort:Ehem. Knabenschule (Vilsbiburger Str. 40)
Veranstalter:Peter Wulff in Zusammenarbeit mit dem Markt Frontenhausen

drucken nach oben