Die Heimatkundliche Interessengemeinschaft präsentiert das 30. Heimatjahrbuch - der Verkauf startet

Übergabe Heimatjahrbuch 2020

Nach Fertigstellung des Jubiläumsjahrbuches 2019/2020 konnte dieses an Bürgermeister Dr. Franz Gassner übergeben und damit der Öffentlichkeit präsentiert werden. Bereits im Herbst 1991 erschien das erste Jahrbuch. Es behandelte wie alle folgenden den Zeitraum von Oktober des Vorjahres bis zum September des Erscheinungsjahres. Es war ein Versuch, ein „Lesebuch“ für jedermann zu gestalten, ausgestattet mit vielen Bildern, wie der damalige Vorstand der Heimatkundlichen Interessengemeinschaft und Begründer dieser Buchreihe, Dr. Hans Mirtes, in seinem Grußwort schrieb. Heute kann man sagen, die Arbeit und Mühe vieler Jahre ist ein voller Erfolg geworden. 2020 kann man nun auf die stolze Zahl von dreißig Ausgaben zurückblicken. Wer hätte das damals gedacht? Niemand! Alle Inhalte zusammen ergeben über diese vielen Jahre ein Kompendium an Frontenhausener Heimatgeschichte in seiner besten Art. Und wenn vielleicht in 100 Jahren jemand nachschauen und nachblättern will, was sich im Markt Frontenhausen zugetragen hat, dann wird er überrascht sein über die Fülle an Leben und Ereignissen aller Art, die sich hier zugetragen haben und zutragen.

 

Übergabe Heimatjahrbuch Redaktionsteam

 

Solch ein Werk kommt aber nicht von allein zustande. Es braucht einen Kreis von sehr engagierten Menschen, die sich im sogenannten „Redaktionsteam“ jedes Jahr ab Juli und dann vor allem im September mit dem neuen Heimatjahrbuch auseinandersetzen. Dieses Team war über all die Jahre in unterschiedlicher Besetzung am Werk. Und nur diesen Leuten ist es zu verdanken, dass jedes Jahr wieder eine neue, spannende Ausgabe produziert werden kann. Daneben ist aber auch nicht das professionelle Werk der Druckerei und des Verlages Ortmaier in Frontenhausen zu vergessen, die erst eine so qualitätvolle Erstellung des Heimatjahrbuches möglich macht. „So bleibt am Ende nur Danke zu sagen an alle Mitwirkenden über die langen Jahre des Erscheinens, Danke zu sagen für das ehrenamtliche Engagement, die viele Zeit, die geopfert wurde, und Danke an Sie, die Leser, die jedes Jahr schon gespannt auf die neue Ausgabe warten. Bleiben Sie uns treu in Ihrer Verbundenheit mit dem Heimatjahrbuch und unserer Heimat, dem Mittleren Vilstal. Dank gebührt auch dem Markt Frontenhausen, der die Herausgabe dieses Buches erst ermöglicht hat“, dankt Vorstand Josef Wunderlich.

 

Das Buch kostet 17 Euro und ist bei folgenden Verkaufsstellen zu beziehen: Ortmaier Druck/ Vilstalbote, Birnbachstraße, Modehaus Brandhuber, Marienplatz; Marien-Apotheke, Marienplatz; Sebastiani-Apotheke, Bahnhofstraße; Sparkasse, Marienplatz; Volksbank-Raiffeisenbank, Bahnhofstraße; AGIPTankstelle, Gangkofener Straße; Shell-Tankstelle, Am Kreisverkehr; im Rathaus am Marienplatz, in der Bäckerei Schleich am Marienplatz und in der Filiale im EDEKA-Markt. Der Verkauf startet ab Dienstag, 24. November.

drucken nach oben