Mitteilung über Straßensperrung; Ausbau der Ortsdurchfahrt Frontenhausen im Zuge der Sanierung der Kreisstraße DGF 44 (Ellwangerstr./Jahnstraße)

Umleitung/Straßensperrung

Sehr geehrte Damen und Herren,
am 12. April 2021 beginnen die Bauarbeiten für den Ausbau der Ortsdurchfahrt Frontenhausen in der Ellwangerstraße und in der Jahnstraße. 


Ausgebaut wird die Kreisstraße DGF 44 im Ortsbereich Frontenhausen. Die Baulänge beträgt insgesamt rund 1,100 km. Bauherr ist der Landkreis Dingolfing-Landau, wobei der Markt Frontenhausen für die in seinem Zuständigkeitsbereich liegenden Gehwege ebenfalls die Kosten trägt. Insgesamt investieren Landkreis und Marktgemeinde hier rund 2 Millionen Euro.

 

Mit den Bauarbeiten ist die Firma Strabag AG beauftragt. Die Planung und Bauleitung vor Ort liegt in den Händen des Ingenieurbüros S² Beratenden Ingenieure aus Barbing. Geplant ist die Ausführung in drei Bauabschnitten (BA). Baubeginn ist der 12. April 2021. Die Bauarbeiten werden sich voraussichtlich bis Mitte November 2021 erstrecken. Natürlich bringen diese Baumaßnahmen über Monate hinweg erhebliche Einschränkungen mit sich, nicht nur für die Bürger von Frontenhausen, beispielsweise für die Schul- und Kindergartenbusse, Fahrten zum Friedhof, für den täglichen Busverkehr, für tägliche Besorgungsfahrten etc. Der überörtliche Verkehr, vor allem der Schwerverkehr, wird großräumig auf die umliegenden Staats- und Kreisstraßen umgeleitet. Ortskundige Verkehrsteilnehmer können, soweit im Rahmen der einzelnen Bauabschnitte möglich, die Gemeindeverbindungsstraßen rund um den Ort nutzen. Für die Anlieger bleiben die Zufahrten zu ihren Grundstücken während der meisten Zeit möglich.

 

Im Folgenden erhalten Sie nähere Informationen zu den geplanten Arbeiten sowie zum Bauablauf.

 

Baubeschreibung Straßenbau
• Die Kreisstraße DGF 44 wird in der gesamten Ortsdurchfahrt Frontenhausen von der Einmündung in die Gangkofener Straße bis zum südlichen Ortsende einschließlich Gehwege ausgebaut.


1. Folgende Arbeiten werden ausgeführt:
- Ausbau Asphalt und Einfassungen
- Erdabtrag bis 60 cm Tiefe
- Herstellung Frostschutzschicht und Entwässerungseinrichtungen
- Wiederherstellung Randeinfassungen mit Granit-Zweizeilenrinne und Granithochbord
- Asphaltierung Straße und Verlegung von Betonpflastersteinen im Gehweg


2. Die Höhe der Oberflächen ändert sich nur geringfügig. Grundstückszufahrten werden angeglichen.
• Geplanter Beginn der Arbeiten ist am 12.04.2021 durch die Firma Strabag AG. Die Bauleitung des Straßenbaus übernimmt das Ingenieurbüro S2 Beratende Ingenieure aus Barbing (zuständig Herr Staudner, Tel.Nr. 09401 5284250).
• Es findet ab dem 19.04.2021 jeweils montags um 15:00 Uhr ein Baustellentermin statt. Hier sind Bauherren, Bauleitung und Baufirma anwesend.
• Das Zufahren zu den jeweiligen Grundstücken wird größtenteils möglich sein. Werden Arbeiten durchgeführt, durch die die Zufahrten nicht erreichbar sind, werden die Anwohner durch die ausführende Firma vorab informiert. Bei wichtigen Terminen bitten wir Sie, das Baustellenpersonal direkt anzusprechen, so dass eine Zufahrt zu dem jeweiligen Zeitpunkt möglich ist
• Die Baustelle wird in 3 Abschnitten abgewickelt Die Zeitschiene kann den nachfolgenden Plänen entnommen werden.
• Im November 2021 wird die gesamte Strecke ca. 2 Tage zum Einbau der Asphaltdeckschicht gesperrt
• Aufgrund der aktuellen Situation mit dem Coronavirus kann es leider jederzeit zu Verschiebungen oder einem Abbruch der Bauarbeiten kommen. Wir hoffen hierbei auf das Verständnis der Anwohner.

 

 

Weitere Informationen und die jeweiligen Umleitungsstrecken entnehmen Sie bitte der unten zum Download bereitstehenden Anliegerinformation des Landkreises Dingolfing-Landau 

 

 

drucken nach oben