Multiplikatorenschulung "Unseren Wildbienen auf der Spur", Fortbildung für pädagogische Fachkräfte aus KiTa und GS

Wildbienen

Bei dieser 8-stündigen Fortbildung für pädagogische Fachkräfte, die die Umweltstation Dingolfing-Landau in Kooperation mit dem Kreisjugendamt anbietet, dreht sich alles um unsere heimischen Wildbienen.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen an zwei Fortbildungsnachmittagen viel Wissenswertes zu Nahrungsansprüchen, Nistplätzen und dem Lebenszyklus der unterschiedlichen Wildbienengruppen vermittelt, um die Vielfalt und das Leben der Wildbienen für Kinder spannend und phantasievoll erlebbar zu machen. 

Dabei spielen praktische Apsekte und die Anwendungsmöglichkeiten in Kindergruppen eine wichtige Rolle.

 

Wir gehen vielen Fragen rund ums Thema auf den den Grund. Zum Beispiel: "was unterscheidet die wilden Bienen von Ihren Schwestern der Biene Maja?". "Brauchen Wildbienen wirklich "Hotels"?" und wenn man ein solches bereits in der Kita hat: "Darf man es einfach entfernen?" Und vor allem: "Warum sind Wildbienen für uns Menschen überhaupt wichtig?"

 

Gemeinsam lernen wir die Wildbienen genauer kennen, kosten "ihre Produkte", bauen tatkräftig eine Nisthilfe und schnüren ein vielfältiges Paket an neuen Aktionsideen für die eigene Arbeit in der Kita. Besonders wichtig ist uns, den Kindern (und vielleicht auch manchem Erwachsenen?) die Scheu vor diesen kleinen Fliegern zu nehmen und eine Tür zu einer neuen faszinierenden Welt aufzustoßen.

 

Termine:

1. Einheit: Mittwoch, der 15. Mai 2024, 14.00 - 18.00 Uhr

2. Einheit: Mittwoch, der 05. Juni 2024, 14.00 - 18.00 Uhr

 

Referentinnen:

Bettina Zimmer (Biologin / Umweltstation Dingolfing-Landau)

Lisa Fleischmann (Umweltpädagogin)

 

Veranstaltungsort:

Die Fortbildung wird in Räumlichkeiten des Landratsamtes und im Freien stattfinden. Der jeweilige Treffpunkt wird vor der Veranstaltung bekannt gegeben.

 

Kleidung: 

Bitte bringen Sie wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk mit, denn wir sind atürlich auch draußen unterwegs.

 

Verpflegung: 

Für Getränke, Kaffee und eine kleine Stärkung in der Pause ist gesorgt.