Neufassung der Hundesteuersatzung ab 01.01.2023 beschlossen

Info

 

Der Markt Frontenhausen hat in der Marktgemeinderatssitzung vom 10. Oktober 2022 aufgrund Art. 3 Abs. 1 des Kommunalabgabengesetzes (KAG) eine Neufassung der Satzung für die Erhebung der Hundesteuer (Hundesteuersatzung – HStS) erlassen.

 

Der Steuersatz für Kampfhunde wurde von 350 Euro auf 500 Euro und der Steuersatz für Kampfhunde mit Negativzeugnis wurde von 60 Euro auf 350 Euro erhöht.

 

Die Hundesteuer für nicht gelistete Hunderassen bleibt wie bisher bei 20 Euro.

 

Die Satzung liegt im Rathaus Frontenhausen (Zimmer Nr. 9) während der allgemeinen Dienststunden zur Einsichtnahme aus. Über den Inhalt der Satzung wird jederzeit auf Verlangen Auskunft erteilt.

 

Die Satzung tritt am 01. Januar 2023 in Kraft und steht hier bereits zum download bereit.

 

Mit Ablauf des 31. Dezember 2022 tritt die Hundesteuersatzung vom 14. Dezember 2020 außer Kraft.